Laim: Values Real Estate kauft Multi-Tenant-Objekt von LaSalle I. M.

Das für den Fonds Values Prime Locations erworbene Objekt in der Landsberger Straße verfügt über 10.657 Quadratmeter Mietfläche. Das Closing erfolgte Ende August 2023.

 

Der Kaufpreis wurde nicht genannt. Das siebengeschossige Büro- und Geschäftshaus mit 77 Stellplätzen wurde im Jahr 2008 erbaut und wurde 2015 von LaSalle Investment Management von der Union Investment erworben (siehe unten). Dabei handelt es sich um das repräsentative Büro- und Geschäftshaus in der Landsberger Straße 290 im Bezirksteil Friedenheim des Münchner Stadtbezirk Laim. Die Landsberger Straße ist eine der Hauptverbindungsachsen in der bayerischen Landeshauptstadt. Sowohl über sie als auch mit der S-Bahn gelangen Nutzer des Objektes in wenigen Minuten ins Stadtzentrum. Das Objekt verfügt über 10.657 Quadratmeter Mietfläche. Sie wird von zehn Mietern genutzt. Es verfügt über die DGNB-Zertifizierung in Silber. „Der Münchner Stadtteil Laim hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Bürostandort entwickelt. Geplante Infrastrukturmaßnahmen wie etwa die zusätzliche S-Bahn-Trasse, die geplante Entlastung der Landsberger Straße vom Autoverkehr und die Schaffung von neuen Radfahrtrassen werten diesen zentrumsnahen Stadtteilmarkt weiter auf. Für unseren Values Prime Locations Fonds stellt dieses Core-Plus-Objekt eine hervorragende Ergänzung im Hinblick auf geografische Diversifikation und Wertsteigerungspotenzial durch aktives Management dar“, erläutert Dr. Carsten Fischer, Managing Partner von Values Real Estate. 
CBRE, München, hat den Verkauf vermittelt. Values wurde rechtlich durch Loscheder, Köln, begleitet. Die Technische Due-Diligence realisierte Cushman & Wakefield. LaSalle wurde rechtlich von Advant Beiten und technisch von BrandBerger beraten. 
Der Fonds „ Values Prime Locations“ investiert im Auftrag eines begrenzten Kreises institutioneller Investoren in innerstädtische Bestlagen der 1A- und 1B-Städte mit einem Anlagerisiko Core Plus. Sein Zielvolumen liegt bei über 400 Millionen Euro. 
Quelle: Pressemeldung von Values Real Estate vom 02.10.2023
Bildnachweis: Foto klein: © Values Real Estate
 

2015: LaSalle erwirbt Objekt von Union Investment

LaSalle, einer der weltweit führenden Investmentmanager im Immobilienbereich hat Objekt für einen von ihr gemanagten Spezial-AIF erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Ankermieter der 10.381 Quadratmeter Mietfläche umfassenden Immobilie ist die Bilfinger SE mit rund 50 Prozent  der zur Verfügung stehenden Fläche. Das Objekt „Laim 290“ liegt entsprechend ihrem Namen im Stadtbezirk Laim und ist über die Landsberger Straße und die S-Bahn optimal an die Münchener Innenstadt und den Flughafen angebunden. Die Immobilie verfügt über insgesamt sieben Geschosse und eine Tiefgarage mit 76 Stellplätzen.

„Der Verkauf von Laim 290 entspricht unserer Strategie, kleinere Objekte aus dem Portfolio des UniImmo: Deutschland zu veräußern“, sagt Philip La Pierre, Leiter Investment Management Europa bei der Union Investment Real Estate GmbH, Hamburg. „Vor dem Hintergrund der hohen Nachfrage auf dem Münchner Investmentmarkt nach gut vermieteten Objekten haben wir für den Verkauf der Bestandsimmobilie einen idealen Zeitpunkt gewählt“, so La Pierre.

„Mit der jüngsten Akquisition hat die noch junge LaSalle Investment Management Kapitalverwaltungsgesellschaft bereits die Milliardenschwelle ihrer Assets under Management überschritten“, so Torsten Bischoff, European Director Acquisition bei LaSalle Investment Management. „Wir sind unserer Investitionsstrategie verpflichtet und streben 2015 weitere Akquisitionen in Höhe von bis zu 500 Millionen Euro. für die LaSalle KVG an.“ Bischoff weiter: „Mit dieser Akquisition wird einmal mehr unsere langjährige Vorreiterrolle bei der Identifikation von Investitionsgelegenheiten mit einem attraktiven Risiko-Rendite-Verhältnis für unsere Investoren deutlich.

LaSalle wurde beim Ankauf durch die Rechtsanwaltsanwaltskanzlei GSK und das Ingenieurbüro LSPM, Union Investment von Clifford Chance und dem Maklerhaus Colliers International München beraten.

Quelle: Pressemeldung Union Investment vom 19.03.2015

Laim 290:

Der prägnante Kopfbau ist das erste Gebäude eines neuen Büro- und Gewerbequartiers an der Landsberger Straße in München. Westlich davon befindet sich der Laimer Würfel, östlich das Auron. Sechs Bürogeschosse des Laim290 ragen in massiver Faserzement-Alu-Fassade von einem transparenten Sockel auf. Die Alu-Verkleidung der Fensterbänder erzeugt charakteristische silbrig schimmernde Bänder. Für seine außergewöhnliche Energieeffizienz erhielt Laim 290 das DGNB-Zertifikat in „Silber“.

Die Klimatisierung erfolgt mit Betonkerntemperierung und Wasser-Wasser-Wärmepumpe, ergänzend zur Fernwärmeheizung. Die Kontrollierte Lüftung sieht eine Wärmerückgewinnung vor und ermöglicht trotzdem zu öffnende Fenster. Es wird Geothermie aus dem Grundwasserbrunnen genutzt.

Standort: München, Landsberger Straße

Geschosse: 7 + 3 UGs

Mietfläche: ca. 10.200 Quadratmeter

Nutzung: Büro- und Geschäftshaus

PKW-Stellplätze: 76

Bauherr: Vivico Real Estate

Architekten: KSP Engel und Zimmermann GmbH

TGA-Planung: Ingenieurbüro Hausladen GmbH

Fertigstellung: 2008

Eigentümer: Ein von LaSalle Investment Management Kapitalverwaltungsgesellschaft gemanagter Spezial-AIF

Miete (Stand 2013): 14,50 Euro /m2 zzgl. Neben- und Heizkostenvorauszahlung und MwSt.

Nebenkosten (Stand 2013): 2,55 Euro/m2 zzgl. MwSt.

Heizkosten (Stand 2013): 0,65 Euro /m2 zzgl. MwSt.

 

Fotografien: Ulrich Lohrer